Sommer in der Stadt Peter Hellinger

Nacht ohne Schlaf
Zu heiß im Zimmer
Die Tagesglut steckt noch im Beton
Verfluche den Sommer
Und wünsch mir den Winter
Oder Schlaf
Oder Regen
Was ich eher bekomm.

Nacht ohne Schlaf
Zu heiß im Zimmer
Es fehlt der Duft deiner samtweichen Haut
Denk mich zurück
In den letzten Sommer
Als wir
Noch Wir
Und uns noch vertraut.

Nacht ohne Schlaf
Zu heiß im Zimmer
Steh auf und geh auf den Balkon
Betrachte die Sterne
Ihr Schimmern und Funkeln
Im Zenit
Ein Komet
Ach trag mich davon!

Zu lesen in

Wolfstage
Peter Hellinger